Stillende Mutter in Hamburg aus Bus geworfen!

Bildquelle: https://www.facebook.com/nicoschwenke123?fref=photo

Bildquelle: https://www.facebook.com/nicoschwenke123?fref=photo

 

Darf sehr gerne geteilt und untersützt werden:

‪#‎Hochbahn‬ ‪#‎Hamburg‬

‪#‎HVV‬ – ich bin entsetzt!

Gestern berichtete mir eine Mutter, die ihr Baby, um kurz nach 17 Uhr in einem Bus der Linie 14 auf dem Weg nach Hause im Tragetuch ‪#‎stillen‬ wollte, weil es müde war, Hunger hatte und weinte, dass sie vom Busfahrer per Mikrofon genötigt wurde, entweder auszusteigen und den nächsten Bus zu nehmen oder mit dem stillen aufzuhören.
Der Busfahrer blieb so lange stehen – und nötigte hiermit auch die anderen Fahrgäste zu längerer Wartezeit und entsprechendem Frust – bis die betreffende Mutter tatsächlich den Bus verließ um zu Fuß zu einer anderen Haltestelle zu laufen und von dort aus ihren Heimweg in einer anderen Buslinine fortzusetzen.

Mal ganz von der Demütigung für die betreffende Mutter abgesehen – wie kann es sein, dass ein Busfahrer Ihres Unternehmens einer Mutter das Stillen untersagt und einem Baby damit lebensnotwendige Nahrung und Flüssigkeit und das, an einem heißen Tag wie heute??

Stillen ist nachgewiesenermaßen die gesündeste Ernährung für Babys! Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt hierzu ganz klar: „Weltweit gilt die Empfehlung, dass Säuglinge zur Erzielung ihres optimalen Wachstums sowie ihrer optimalen Entwicklung und Gesundheit während der ersten 6 Lebensmonate voll (d.h. ausschließlich) gestillt werden sollten. Anschließend sind sie zur Deckung ihres sich weiterentwickelnden Nährstoffbedarfs mit ernährungsphysiologisch angemessener und sicherer Nahrung zusätzlich zur Muttermilch zu ernähren, und zwar bis zum Alter von 2 Jahren oder darüber hinaus. nach:WHO and UNICEF: Global Strategy for Infant and Young Child Feeding, 2003“

Brüste sind NICHT in erster Linie Sexualobjekte sondern produzieren perfekt auf die Bedrüfnisse eines Säuglings abgestimmte Muttermilch – sie sind zur Ernährung von Säuglingen geschaffen! Stillende Mütter sind keine Exhibitionistinnen, die ihre Brust in öffentlichen Verkehrsmitteln möglichst vielen Menschen zeigen wollen! Eine stillende Mutter versucht, das Bedürfnis, ihres Babys nach Nahrung, Flüssigkeit, Zuwendung und Trost zu stillen – und ihre Mitmenschen vor ohrenbetäubendem Gebrüll zu bewahren.

Als stillende Mutter, Stillberaterin, HVV-Nutzerin, Bürgerin dieser Stadt und als Mensch bin ich zutiefst entsetzt über diese „Geschäftsphilosphie“ die Ihr Busfahrer da in Ihrem Namen vertritt!

 

Wer auch dieser Meinung ist kann sich hier hinwenden:

Hochbahn Beschwerdemanagement:

Telefon: 040/32 88-27 23 (Mo–Fr 9–18 Uhr)

Mail an: info@hochbahn.de

Pressesprecher: Christoph Kreienbaum Tel.:
040/32 88-21 21

stellv. Pressesprecherin: Christina Becker Tel. 040/32-88-2556

Mail: presse@hochbahn.de