Werbebeiträge

[Anzeige] Propolis: Gesundheit aus dem Bienenstock

Schon lange, bevor ich für diesen Werbeartikel ausgewählt wurde, habe ich in meinem Artikel über Halsschmerzen in der Stillzeit Propolis als Hausmittel empfohlen, da es tatsächlich so ungefährlich und sanft ist, dass es auch in der Stillzeit bedenkenlos angewendet werden kann, so dass dieser Beitrag tatsächlich gut in den Apfelgarten passt.

Freunde meiner Familie sind Imker und so haben wir unser erstes Propolis damals – ganz bio und schon vor dem großen „Hype“ – direkt bei uns auf dem Dorf bekommen.

Das dunkelbraune Bienenharz wirkt antibakteriell, anti-viral und anti-mykotisch und wird von den Bienen, unter anderem, dafür verwendet ihren Stock abzudichten um so entsprechende Bakterien, Viren oder Pilzen gar nicht erst herein zu lassen und falls doch mal einer „durchrutscht“, ihnen keinen Nährboden zu geben. Es setzt sich aus verschiedenen Stoffen zusammen, deren Hauptanteil Baumharz ist. Weiterhin sind Bienenwachs, Pollen und ätherische Öle in Propolis enthalten mit dem die Bienen, als Schutz, den gesamten Innenraum ihres Stocks dünn überziehen

Aufgrund seiner zähflüssigen Konsistenz und seiner Inhaltsstoffe wird Propolis vor allem gegen Erkrankungen im Rachenbereich, wie Halsschmerzen, Husten und Heiserkeit eingesetzt. Es eignet sich allerdings auch sehr gut als Vorbeugung und zur Stärkung des Immunsystems. 

Da diese Woche, wir ihr auf Facebook vielleicht mitbekommen habt, meine Männer beide mit Erkältung zu tun haben und zumindest der große Mann mit wirklich heftigen Halsschmerzen zu kämpfen hat, kam uns das Propolis-Testpaket von Zirkulin gerade recht. Durch seine harzigen und wachsigen Eigenschaften „schmiert“ das Propolis den Hals sehr gut, so dass zumindest eine Linderung für ihn spürbar war. Dreimal täglich hat er einen Esslöffel Propolistinktur zu sich genommen und die Zeiten dazwischen mit dem Lutschen der Halspastillen überbrückt. Heilen tut Propolis eine so schwere Mandelentzündung natürlich nicht – aber immerhin konnte es das unangenehme Schlucken etwas erträglicher machen und so zumindest die Symptome eindämmen. Und auch der kleine Mann fand die Hals- und Hustenpastillen mit Kirschgeschmack immerhin lecker, da sie eher wie Bonbons daher kommen. Trotzdem ist es bei Medikamenten und Hausmitteln ja auch nicht selbstverständlich, dass Kinder sie einfach so akzeptieren ist und ich habe die Hoffnung, dass sie auch ihm etwas Linderung bereitet haben – und sei es nur durch die bessere Befeuchtung der Schleimhäute durch das Lutschen der Bonbons.

Freundlicherweise darf ich unter euch noch ein Testpaket mit Propolisprodukten der Firma Zirkulin verlosen.  Zu gewinnen gibt es ein Set aus Propolissirup, -Nasensalbe und Hustenpastillen. Die Verlosung läuft bist zum 17.03.17 um 23:59 Uhr. Um teilzunehmen kommentiert einfach unter diesem Artikel. Ihr müsst damit einverstanden sein, dass ich eure Adresse für den Versand des Gewinns an Zirkulin weiterleite. Teilnahme nur mit deutscher Versandadresse. Der Rechtsweg so wie eine Barauszahlung des Gewinns sind ausgeschlossen.

 

Website Kommentare
Shares 0

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    Kerstin
    11. März 2017 at 14:04

    Liebe Lena,

    von Propolis habe ich in letzter Zeit viel gehört. Da ich ab dem Sommer wieder stillen werde, würde ich das Probierset sehr gern gewinnen.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Leave a Reply

    *

    Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz