Uncategorized Werbebeiträge

[Anzeige] Pampers extrakleine Frühchenwindel

Wie ich bereits in einem früheren Beitrag erzählt habe, habe ich mit Anfang 20 knapp 5 Jahre lang in einer Kita für Kinder mit körper- und schwermehrfach Behinderungen gearbeitet.
Neben genetisch bedingten Behinderungen und Unfällen hatten wir auch immer wieder Frühchen und besonders Extremfrühchen als Kindergartenkinder zu betreuen. Als Frühchen gelten übrigens alle Babys, die vor der 37. Schwangerschaftswoche geboren werden, als Extremfrühchen diejenigen, die sogar vor der 28. (!!!) Schwangerschaftswoche geboren wurden.
Ich habe selbst zwei solcher Extremfrühchen über einige Jahre hinweg betreut und begleitet und obwohl beide nahezu in derselben SSW auf die Welt kamen waren die Handicaps, die sie durch ihren frühen Start davon trugen doch völlig unterschiedlich.

Eine der Mütter erzählte mir einmal, während sie mir die Fotos ihres Babys mit 500g  zeigte, dass sie für ihr Kind damals Windeln von Babyborn – also Puppenwindeln – kaufen musste, da ihr Kind so unglaublich klein war, dass nichts anderes gepasst hat.
Da sie offensichtlich nicht die einzige mit diesem Problem war (jedes Jahr werden 9.000 Babys mit einem Geburtsgewicht unter 1.500 Gramm geboren)  hat Pampers für diese Babys nun eine extra Frühchenwindel entwickelt.
Ich weiß, ich bin sonst oft sehr kritisch, was diese Marke angeht und gerade auch die Erziehungstipps und der „Newsletter“ dieser Marke reißen mich oft nicht vom Hocker – um es mal vorsichtig auszudrücken.
Aber ich habe lange genug mit den Eltern von Frühchen zusammen gearbeitet um zu wissen: diese Familie haben so plötzlich eine so riesige Aufgabe einerseits und so unglaublich große Angst und Sorgen andererseits. Da ist es zumindest gut, dass ihnen zumindest jemand die Sorge, eine passende Windel für ihren Winzling zu finden abgenommen hat.

Werbevideo:

In Kooperation mit Pampers

Website Kommentare

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz